In Berlin regiert die AfD nun mit – zumindest in einigen Bezirken

Ein Schrecken zuckt durch Ost-Berlin. Stellenweise über 30 % der Wähler machten ihr Kreuz bei der AfD. Besonders das Gebiet um Marzahn-Ost, Marzahn-West und Ahrensfelde-Süd war ein Kernpunkt des AfD-Wahlerfolgs. Dies waren auch die Gebiete, in denen Neonazis seit fast zwei Jahren regelmäßig rassistische Proteste gegen die Unterbringung von Asylsuchenden organisierten. Profiteure waren dabei die als „gemäßigt“ gelesenen Protofaschisten und nicht die zum Beispiel organisierende NPD. Auch die Bärgida-Organisatoren von Pro Deutschland konnten hier nur im Windschatten des blauen Riesen mitziehen, aber die Verluste gegenüber der Vorwahl nicht verhindern.
Weiterlesen

Die AfD – der blaue Protofaschismus

Meist werden historische Zitate aus dem Kontext gerissen, in einen neuen hineingebracht und ergeben dadurch einen neuen Sinn, den der Zitatengeber gar nicht als seinen sah. Am besten finde ich es, wenn Rechte das Anti-Stalin-Zitat von Rosa Luxemburg, „Die Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden“ verwenden. Genutzt wird dieses Zitat gerne um antifaschistischen Protest zu delegitimieren. Klappt dies nicht, packt man gern noch Adorno dazu. Er soll gesagt haben, er fürchte sich „nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten“. Damit nutzen die Rechten dieses Zitat, um sich als Opfer einer „Meinungsdiktatur“ zu gebaren, während sie ihre Meinung zu tausenden auf den deutschen Straßen, oft auch ohne quantitative Gegenwehr von sich geben. Doch dieses Zitat passt auch für eine Bewegung, die nach jahrzehntelangem Kampf endlich einen parlamentarischen Arm vorweisen kann.
Weiterlesen