Neonaziaufmarsch in Weimar erfolgreich blockiert

Zu einem „Trauermarsch“ anlässlich der Bombardierung der Stadt Weimar wollten 130 Neonazis aus verschiedenen Bundesländern durch die Stadt ziehen. Eine Blockade konnte dies nach 650 Metern verhindern.

Weiterlesen

Advertisements

Der Ton in Politik und Medien erinnert an die 1990er Jahre

Der Begriff der „Asyl-Lawine“ war bereits in den 1990er Jahren ein Mittel, um eine Bedrohung durch Einwanderer zu suggerieren. Laut der „Bild am Sonntag“ kommt dieser Begriff diesmal von der Botschaft aus Pristina (Kosovo) und ist einem Schreiben an das Auswärtige Amt entnommen.

Weiterlesen

MVgida auf dem absteigenden Ast

Nur noch etwa 300 Personen folgten einem Aufruf der „MVgida“ (Mecklenburg-Vorpommern gegen die Islamisierung des Abendlandes), einem inoffiziellen Ableger der Dresdner Pegida-Bewegung. Etwa 150 meist junge Antifaschisten aus dem gesamten Bundesland versuchten an mehreren Stellen den Aufmarsch aufzuhalten oder Protest zu äußern.

Weiterlesen